Erfahrungsbericht

Disponent

Ich arbeite schon seit ein paar Jahren in der Disposition bei hasenkamp und durfte vor Kurzem ein Sonderprojekt betreuen, für welches ich drei Monate an einem anderen Standort eingesetzt wurde. Bei dem Projekt ging es um die schnelle und zuverlässige Auslieferung von Gesichtsmasken, Desinfektionsmitteln und Schutzkleidung für Ärzte, was vom Aufgabenumfang mit anderen Dispositionsprojekten vergleichbar ist.

Durch meinen vorübergehenden Standortwechsel hatte ich die Möglichkeit, meine Kolleginnen und Kollegen in der anderen Niederlassung näher kennenzulernen und enger mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Morgens zu Arbeitsbeginn haben wir uns innerhalb unseres Projektteams zunächst abgestimmt, welche Fahrerin bzw. welcher Fahrer mit welchem Fahrzeug welche Tour fährt und was die Packer/-innen entsprechend vorbereiten müssen, um eine schnelle und sichere Verladung der zu transportierenden Objekte zu gewährleisten.

Mithilfe des Dispoboards behalten wir über alle anstehenden Transporte und die damit verbundenen Fahrten den Überblick und stehen auch in telefonischem Kontakt mit den Projektkoordinatoren und -koordinatorinnen, den Fahrerinnen und Fahrern, Packerinnen und Packern sowie mit unseren Kunden.

Nachmittags kamen bereits die ersten Fahrer/-innen von ihren Touren zurück und haben mich über den Ablauf der Tour sowie über weitere Optimierungsmöglichkeiten für einen noch effizienteren Ablauf bzw. über gut gelaufene Dinge informiert.

Die enge Zusammenarbeit hat mit allen Beteiligten des Projektteams sehr gut funktioniert und dank intensiver Kommunikation untereinander konnten wir den Transport zielführend durchführen.

Nach dem Arbeitstag kehrten wir alle dann in unsere Wohnung zurück, die hasenkamp für die Zeit des Projekts für uns organisiert hatte und in welcher jeder ein geräumiges und modernes Zimmer hatte. Die Abende habe ich oft mit meinen Kolleginnen und Kollegen verbracht, was den Teamgeist noch intensiviert hat. An den Wochenenden konnte ich mir aussuchen, ob ich nach Hause fahre oder mich an einem nahegelegenen Strand erhole.

Insgesamt war die Arbeit in dem Logistikprojekt sehr spannend und abwechslungsreich. So habe ich auch über meinen sonstigen Arbeitsbereich hinaus neue Kollegen und Kolleginnen kennenlernen dürfen und war an einer ganz neuen Projektart beteiligt, die mein Wissen im Dispositionsbereich maßgeblich gesteigert hat.

Das schätze ich an
meinem Job bei

hasenkamp

  • Arbeit an neuen Projekten
  • Entwicklung von Konzepten
  • Aufbau eines eigenen Teams
  • Erreichen von gemeinsamen Zielen

Aktuelle Jobs in der Disposition

Kein passender Job dabei?
Jetzt initiativ bewerben!

  • Folgende Dateitypen sind erlaubt: pdf, doc, docx

Ihr Ansprechpartner
Alexander Gries

Tel.: +49 (0) 2234 104-211